Exotic Dream

Ergibt: 1-2 Pancake oder 10-15 mini Pancakes
Zubereitungszeit: ca. 30 Min.

Zutaten:

2  Eier
2-5 dl Wasser
3 Löffel Mandelmehl
1 Löffel Carobpulver (kann auch mit Schokoladenpulver ersetzt werden)
1 Messlöffel Whey Protein
(Vanille Geschmack-> kann weg gelassen werden und mit div. Süssungsmittel ersetzt werden, z.B. Reissirup, Agavensaft, Honig, Zucker …)
1-2 Esslöffel Kokosnussöl
2 Maracujas/Passionsfrucht
2 Löffel Kokosnussraspeln

Was du brauchst:

Mixer / Nutribullet / Schüssel & Schwingbesen
Esslöffel
Küchenmesser
Bratpfanne
Bratschaufel

Zubereitung:

Mixe alle Zutaten ausser die Maracujas und die Kokosraspeln. Gib das Wasser löffelweise hinzu, bis eine nicht zu dick und nicht zu dünne Masse entsteht.

Beachte: wird der Teig mit Mandelmehl zubereitet, solltest du den Teig richtig gut mixen und pürieren.

Da dieses Mehl eher eine flockige/trockene Masse gibt, muss man mit der dazugegeben Wassermenge spielen, damit es ein richtig guten cremige Pancaketeig gibt.

Schalte den Herd auf mittlere Hitze & gib einen Esslöffel Kokosnussöl in die Bratpfanne, warte bis dies verlaufen ist und verteilt ist.

Gib nun vorsichtig von dem Pancaketeig in die Pfanne (kannst du auch mit dem Löffel machen) damit sich kleine Pancakes formen.

Brate die Pancakes von jeder Seite ca. 5 – 7 min. Bis sie von beiden Seiten gold-gelb sind.

 

Du kannst die Grösse der Pancakes anpassen, je nach dem wie du sie lieber magst gibst du mehr oder weniger von dem Teig auf eine Stelle in der Bratpfanne.

Am Ende schneide die Maracujas in zwei Hälften, bestreue den Pancaketurm mit den Kokosraspeln und verteile das Fruchtfleisch von einer Maracuja darüber, die anderen zwei Hälften kannst du auf den Teller legen als Deko (oder auch ganz weg lassen)

Ps:

Hört sich easy an, gell!? Das ist es auch aber der Teufel steckt in den Details.

Ich brauchte ein paar Versuche bis ich die optimale Konsistenz des Teiges raus getüfftelt habe.

Erst war die Pfanne zu heiss, zu wenig Öl, der Teig zu flüssig oder zu trocken, so dass er in der Pfanne zerfallen ist.

Aber das ist ja nicht so schlimm, da gab’s einfach Protein Pancake Rührei :o)

Lange Geschichte kurzer Sinn; sei offen für’s Experimentieren!

Die Produkte die ich gebrauche, sind alle Gluten- und Laktosefrei, ich bin mir jedoch sicher meine Pancake Rezepte sind auch mit gewöhnlichen Zutaten oder auch ohne Protein Pulver sehr lecker und machbar.

 

Egg Stuffed Zucchini

Ergibt: 2 Portionen
Zubereitungszeit: 30-45 min

Zutaten:

1 mittel grosse Zucchini (sie sollte im Durchmesser ruhig bisschen grösser sein)
2 rohe Eier
80-100g Quinoa
1 Frühlings Zwiebel oder normale Zwiebel
1-2 Esslöffel Olivenöl
Salz
Pfeffer

Was du brauchst:

Backofen
Backblech & Backpapier
Pfanne
Messer
Teelöffel
Glas, Schüssel & Siebchen (um das Quinoa zu waschen)
Schneidebrett
Bratschaufel
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad ober und unter Hitze vorheizen. Das Backblech mit dem Backpapier auslegen und parat legen. Wasche & schneide die Frühlingszwiebel in kleine Stücke, stelle dies auf die Seite.

Die Zucchini gut waschen und in der Länge halbieren, die beiden halben Seiten vorsichtig mit einem Teelöffel auskratzen. Der tricky Part: möglichst so, dass eine Wand von ca. 0.5 – 1 cm stehen bleibt, jedoch auch dass ein rohes Ei darin platz hat.

(Die ausgekratzten Zucchini Resten, kannst du für dein nächstes Menu aufbewahren)

Anschliessend lege die beiden Hälften auf das Backblech, träufle ein bisschen Olivenöl darüber und gibt Salz und Pfeffer ebenso dazu.

Nun gib die rohen Eier in je eine Hälfte, bestreue das Ganze nochmals mit Salz und Pfeffer sowie einigen Zwiebel Stücke.

Backe die beiden gefüllten Zucchini’s für ca. 20 – 30 min, sobald die Eier weiss bzw. durchgebacken sind, sind sie ready.

Sind die Zucchini’s im Ofen, hast du genug Zeit, um das Quinoa nach Packungsanleitung zu zubereiten, dies umbedingt vorher waschen.

Mir geht es am einfachsten, wenn ich das Quinoa in ein Glas oder den Nutribullet Becher fülle, Wasser hinzu gebe und leere dieses durch das Sieb wieder ab.

Das Quinoa, dass im Sieb landet schmeisse ich wieder ins Glas und mache diese Prozedur etwa 4-5 mal.

Ist alles ready 2 eat, gib das Quinoa auf den Teller und lege die Zucchini’s darauf. Die restlichen Zwiebel Stücke kannst du noch beim Quinoa hinzugeben.

 

Shak Shuka

Shak Shuka

Eier, Tomaten & Paprika & fertig ist das Shakshuka, eines meiner Lieblingsgerichte, simple und zu jeder Zeit essbar!Dies ist ein israelisches Gericht und wird in Israel wirklich zu jeder Tageszeit aufgetischt. Mittlerweile gibt es gepimte Shakshukas, mit Ziegenkäse, Fleisch, Spinat etc. Ich habe für euch das Rezept, dass mir die Mutter eines Freundes aus Israel vor Jahren aufgeschrieben hat, also the #realshit

 

Ergibt: 2 Portionen
Zubereitungszeit: 30min

Zutaten:

4 Eier
1 Dose gehackte Tomaten
1 Tomate
1 kleine Zucchetti
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Esslöffel Kokousnussöl
1 Paprika
Paprikapulver
Salz
Pfeffer
Chilipulver
1 Teelöffel Zatar (optional, Gewürzmischung aus Israel, sollte in der Schweiz auch zu finden sein)
1 Handvoll Petersilie (wenn möglich frisch)

Was du brauchst:

Bratpfanne
Messer
Löffel
Schneidebrett
Bratschaufe

Zubereitung:

Die Zwiebel und Knoblauch rüsten und klein hacken. Die Zucchini, Paprika und Tomaten waschen und in Würfel schneiden.

Zwiebel und Knoblauch in der Bratpfanne in Kokosnussöl anbraten, Paprika und Tomaten hinzugeben und 5 Minuten köcheln lassen.

Gestückelte Tomaten aus der Dose hinzugeben. Mit Paprikapulver, Chilipulver, Salz und Pfeffer & Zatar würzen.

Weitere 10 Minuten einköcheln lassen.

Mit einem Löffel 4 Mulden in die Tomatenmasse formen. In jede Mulde ein Ei schlagen. Deckel auf die Pfanne setzen und Eier 6-8 Minuten hart werden lassen, so dass das Eiweiß geronnen ist aber das Eigelb noch flüssig ist.

Mit frischer Petersilie bestreuen.

 

Ps:

In Israel wird das Gericht mit Pita Brot serviert, ich habe mir ein glutenfreies Brot gemacht aus Buchweizenmehl.

Bete Avon (e guete au Hebräisch)

 

Neandertaler Wisdom

Neandertaler Wisdom

Der Herbst bringt mir immer wieder leckere Zutaten für ein Gericht in die Küche.
Diesmal habe ich mich an ein Hirschfilet gewagt und hab nicht schlecht gestaunt, dass das Prachtstück so gut gelingt.
Ich esse gerne Fleisch jedoch bin ich nicht der grosse Fleischkenner bzw. Zubereiter, oft findet ihr in meinen Menus: Chicken & Fisch.

Da hört es auf und oft schon habe ich meinen Vater angerufen um an Tipps und Tricks von einem Profi Neandertaler (Sorry Dad :o) ranzukommen.

Probiert es selbst aus, das Filet war Top, hatte es zuvor noch nie so zart und saftig hinbekommen!

 

Ergibt: 1 Portionen
Zubereitungszeit: 30min

 

Zutaten:

1 Hirschfilet (ca. 200g)
1 mittleren Süsskartoffel
2-4 Stüke eines Stangenselleries
1 kleine Zwiebel
2 Esslöffel Kokousnussöl
Salz
Pfeffer

Was du brauchst:

Backofen
Bratpfanne
Sparschäler
Messer
Löffel
Schneidebrett
Bratschaufel
Röstiraffel

Zubereitung:

Die Süsskartoffel und die Zwiebel schälen, den Sellerie waschen und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden, je nach dem wie dick die Selleriestangen sind diese auch in der Länge halbieren.

Die Süsskartoffel mit der Röstiraffel raffeln und die Zwiebel klein schneiden.

Unterdessen den Ofen auf 100 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Das Stück Fleisch in Kokosnussöl auf beiden Seiten scharf anbraten ca. 1 Minute pro Seite, anschliessen salzen und pfeffern.

Danach das Hirschfilet in ein genug grosses Aluminium Stück geben und locker einpacken.

Den Ofen auf 80 Grad zurück schalten und das Päckchen abschliessend für ca. 8 – 10 Minuten auf der mittlerer Rille backen lassen.

Gleichzeitig die Süsskartoffelrösti mit den Zwiebeln in Kokosnussöl in der Bratpfanne bei mittlerer Hitze für ca. 7-10 Minuten gut anbraten.

Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

Wer es lieber knusprig mag, muss einige Minuten zugeben.

Nicht zu vergessen; Die Stangensellerie Stücke auf die Rösti legen und dies zugedeckt für ca. 5 Minuten dämpfen (immer wieder kontrollieren, eventuell, die Rösti darunter wenden)

Ist das Gemüse servierbereit, den Stangensellerie und die Süsskartoffelrösti auf den Teller geben und das Hirschfilet aus dem Ofen nehmen, auspacken aus der Folie und auf den Sellerie legen.

Wahrscheinlich gibt es noch extra Flüssigkeit in dem Alufolien Päckchen von dem Filet.

Dies kann man nach belieben weiter verarbeiten zu einer Sauce oder einfach wie ich die Flüssigkeit über das Fleisch geben und fertig ist der Gaumenschmaus.

Pancakes mit Granatapfel

Pancakes mit Granatapfel

Ergibt: 1-2 Pancake oder 10-15 mini Pancakes
Zubereitungszeit: ca. 30 Min.

Zutaten:

1    Esslöffel Chiasamen
2    Eier
2-5 dl Wasser
1/2 – 1 Kochbanane (Plantain)
1    Messlöffel Whey Protein
(Vanille Geschmack-> kann weg gelassen werden und mit div. Süssungsmittel ersetzt werden, z.B. Reissirup, Agavensaft, Honig, Zucker …)
1-2 Esslöffel Kokosnussöl
1/4 – 1/2 Granatapfel

Was du brauchst:

Mixer / Nutribullet / Schüssel & Schwingbesen
Suppenlöffel
Küchenmesser
Bratpfanne
Bratschaufel

Zubereitung:

Mixe alle Zutaten ausser den Granatapfel im Nutribullet. Gib das Wasser löffelweise hinzu, bis eine nicht zu dick und nicht zu dünne Masse entsteht.

Schalte den Herd auf mittlere Hitze & gib einen Esslöffel Kokosnussöl in die Bratpfanne, warte bis dies verlaufen ist und verteilt ist.

Gib nun vorsichtig von dem Pancaketeig in die Pfanne (kannst du auch mit dem Löffel machen) damit sich kleine Pancakes formen.

Brate die Pancakes von jeder Seite ca. 5 – 7 min. Bis sie von beiden Seiten gold-gelb sind.

Du kannst die Grösse der Pancakes anpassen, je nach dem wie du sie lieber magst gibst du mehr oder weniger von dem Teig auf eine Stelle in der Bratpfanne.

Am Ende bereit die Granatapfelsamen vor, klopfe diese aus der Schale und dekoriere anschliessend die Pancakes damit.

Ps:

Hört sich easy an, gell!? Das ist es auch aber der Teufel steckt in den Details.

Ich brauchte ein paar Versuche bis ich die optimale Konsistenz des Teiges raus getüfftelt habe.

Erst war die Pfanne zu heiss, zu wenig Öl, der Teig zu flüssig oder zu trocken, so dass er in der Pfanne zerfallen ist.

Aber das ist ja nicht so schlimm, da gab’s einfach Protein Pancake Rührei :o)

Lange Geschichte kurzer Sinn; sei offen für’s Experimentieren!

Die Produkte die ich gebrauche, sind alle Gluten- und Laktosefrei, ich bin mir jedoch sicher meine Pancake Rezepte sind auch mit gewöhnlichen Zutaten oder auch ohne Protein Pulver sehr lecker und machbar.

 

Green Sushilette

Green Sushilette

Ergibt: 1 Portion
Zubereitungszeit: 30 min

Zutaten:

2-3 Eier
2 Handvoll Feldkohl
2 Esslöffel Flohsamen (optional)
3dl Wasser
2-3 Esslöffel Kokousnussöl
ca. 60g Kürbis
ca. 60g Broccoli
1/2 mittlere Zwiebel
2 Esslöffel Edelhefe (geriebener Käse)

Was du brauchst:

Nutribullet/Mixer
Bratpfanne
Messer
Gabel
Löffel
Schneidebrett
Rösti – Raspel (grob)

Zubereitung:

Beginne mit dem Omeletten Teig, damit dieser Zeit hat zum aufgehen.

Gib die Eier, Flohsamen, Feldkohl und das Wasser löffelweise in den Nutribullet/Mixer bis eine nicht zu dick und nicht zu dünne Masse entsteht. Lass den Teig ruhen.

Unterdessen rasple den Kürbis mit der Rösti – Raspel, gleichzeitig dämpfe den klein geschnittenen Broccoli & die Zwiebel für ca. 4 – 6 Min. in einer Pfanne mit Kokosnussöl, gib den geraspelten Kürbis in die gleiche Pfanne und lass es für weitere 5 – 7 Min. garen.

Lass es anschliessend in der gedeckten Pfanne, damit es warm bleibt.

Zurück zum Omeletten Teig, erhitze eine Bratpfanne mit 1/2 Esslöffel Kokosnussöl, rühre den Teig noch einmal mit einer Gabel und gib circa die Hälfte in die Pfanne und decke den Boden für 5 – 8 mm zu.

Brate die Omelette von beiden Seiten für 6 – 8 Min. an bis sie schön gold gelb ist.

Damit du die Omelette anschliessend gut rollen kannst, mache sie nicht zu dick, ansonsten bricht sie schneller!

Gib die Omelette auf den Teller und mache in der Mitte eine Bahn mit dem Kürbis, Zwiebel und Broccoli Mix, rolle die Omelette anschliessend sorgfältig zusammen und schneide 2 cm dicke Stücke und dekoriere sie auf dem Teller mit den Edelhefe Flocken (kann auch geriebener Käse sein).

En guete

 

Pancakes mit Kiwi

Pancakes mit Kiwi

Ergibt: 1-2 Pancake oder 10-15 mini Pancake
Zubereitungszeit: ca. 20 Min.

Zutaten:

1    Esslöffel Chiasamel
2    Eier
2-5 dl Wasser
2-4 Esslöffel Kokosnussmehl
1    Messlöffel Whey Protein
(Vanille Geschmack-> kann weg gelassen werden und mit div. Süssungsmittel ersetzt werden, z.B. Reissirup, Agavensaft, Honig, Zucker …)
1-2 Esslöffel Kokosnussöl
2 Esslöffel Quinoaflocken
1 Kiwi

Was du brauchst:

Mixer / Nutribullet / Schüssel & Schwingbesen
Suppenlöffel
Küchenmesser
Bratpfanne
Bratschaufel

Zubereitung:

Mixe alle Zutaten ausser die Kiwi und Quinoaflocken im Nutribullet. Gib das Wasser löffelweise hinzu, bis eine nicht zu dick und nicht zu dünne Masse entsteht.

Schalte den Herd auf mittlere Hitze & gib einen Esslöffel Kokosnussöl in die Bratpfanne, warte bis die Pfanne heiss ist & das Öl verlaufen und verteilt ist.

Gib nun vorsichtig von dem Pancaketeig in die Pfanne (kannst du auch mit dem Löffel machen) damit sich kleine Pancakes formen.

Brate die Pancakes von jeder Seite 5 – 7 Minuten bis sie von beiden Seiten gold-gelb sind.

 

Du kannst die Grösse der Pancakes anpassen, je nach dem wie du sie lieber magst gibst du mehr oder weniger von dem Teig auf eine Stelle in der Bratpfanne.

Am Ende entferne die Schale der Kiwi, schneide diese in Stücke und dekoriere die Pancakes mit den Quinoaflocken und den Kiwi Stücke.

 

Ps:

Hört sich easy an, gell!? Das ist es auch aber der Teufel steckt in den Details.

Ich brauchte ein paar Versuche bis ich die optimale Konsistenz des Teiges raus getüfftelt habe.

Erst war die Pfanne zu heiss, zu wenig Öl, der Teig zu flüssig oder zu trocken, so dass er in der Pfanne zerfallen ist.

Aber das ist ja nicht so schlimm, da gab’s einfach Protein Pancake Rührei :o)

Lange Geschichte kurzer Sinn; sei offen für’s Experimentieren!

Die Produkte die ich gebrauche, sind alle Gluten- und Laktosefrei, ich bin mir jedoch sicher meine Pancake Rezepte sind auch mit gewöhnlichen Zutaten oder auch ohne Protein Pulver sehr lecker.

Sauerkraut Suppe

Sauerkraut Suppe

Ergibt: 2 Portionen
Zubereitungszeit: 30 Min.

Zutaten:

1/2 Packung Sauerkraut
1/2 rote Pepperoni
1/2 Zucchini (mittelgross)
300g Gehacktes Fleisch (nach Belieben: Huhn, Rind oder Schwein)
1/2 – 1 Liter Gemüsebrühe
1 EL Paprikapulver (süss)
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer
Petersilie (getrocknet/frisch)

Was du brauchst:

Messer
Schneidebrett
2 Bratpfannen
1 Pfanne
1 kleinen Läffel

Zubereitung:

Schneide die Zwiebel und Peperoni, Zucchini in Ringe und Stücke.

Das gerüstete Gemüse in in Kokosnussöl in einer Pfanne anbraten Paprikapulver dazugeben & mit der Gemüsebrühe ablöschen. Sauerkraut dazugeben und ca. 10 Minuten weiter köcheln lassen auf niedriger Temperatur.

Das Hackfleisch in Kokosnussöl krümelig anbraten, nach Geschmack mit Salz, Paprikapulver & Pfeffer würzen.

Anschliessen das Fleisch der Suppe hinzugeben und abschmecken.

Berry roll

Ergibt: 1-2 Pancake
Zubereitungszeit: ca. 20 Min.

 

Zutaten:

1    Esslöffel Chiasamen
2    Eier
2-5 dl Wasser
3-4 Esslöffel Quinoa Mehl
1    Messlöffel Whey Protein (Vanille Geschmack-> kann auch weg gelassen werden und mit div. Süssungsmittel ersetzt werden, z.B. Reissirup, Agavensaft, Honig, Zucker)
1-2 Esslöffel Kokosnussöl
1-2 Esslöffel rohe Kakao Streussel
Gefriergetrocknete Beeren oder andere Früchte

 

Was du brauchst:

Mixer / Nutribullet / Schüssel & Schwingbesen
Suppenlöffel
Küchenmesser
Bratpfanne
Bratschaufel

 

Zubereitung:

Mixe alle Zutaten im Nutribullet. Gib das Wasser löffelweise hinzu, bis eine nicht zu dick und nicht zu dünne Masse entsteht.

Schalte den Herd auf mittlere Hitze & gib einen Esslöffel Kokosnussöl in die Bratpfanne, warte bis dies verlaufen ist und verteilt ist.

Decke den Pfannenboden mit dem Pancaketeig ca. bis 5 mm.

Brate den Pancake von jeder Seite 4 – 5 min., vergiss nicht, ein paar rohe Kakaostreusel auf dem Teig zu streuen bevor du ihn umflippst.

Damit du den Pancake anschliessend gut rollen kannst, mache ihn nicht zu dick, ansonsten bricht er schneller!

 

Ps:

Hört sich easy an, gell!? Das ist es auch aber der Teufel steckt in den Details.

Ich brauchte ein paar Versuche bis ich die optimale Konsistenz des Teiges heraus getüftelt habe.

Erst war die Pfanne zu heiss, zu wenig Öl, der Teig zu flüssig oder zu trocken, so dass er in der Pfanne zerfallen ist.

Aber das ist ja nicht so schlimm, da gab’s einfach Protein Pancake Rührei :o)

Lange Geschichte kurzer Sinn; sei offen für’s Experimentieren!

Die Produkte die ich gebrauche, sind alle gluten- und laktosefrei, ich bin mir jedoch sicher meine Pancake Rezepte sind auch mit gewöhnlichen Zutaten oder auch ohne Protein Pulver sehr lecker und machbar.

Lachs auf Spaghetti

Ergibt: 2 Portionen
Zubereitungszeit: 30 Min.

Zutaten:

2 Portionen à 200gr. Lachs
1/2 Zitrone
2 Knoblauchzehen
Dill
Zitronenpfeffer
ca. 125g Blackbeans Spaghetti
5 – 8 Stk. Rosenkohl
1 Zwiebel
Himalaya Salz
Pfeffer
1-2 Esslöffel Kokosnussöl

Was du brauchst:

Backofen (vorgeheizt auf 200Grad mit ober und unter Hitze)
Backblech
Alufolie
Bratpfanne
Pfanne
Bratschaufel
Esslöffel
Messer
Schneidebrett

Zubereitung:

Bereite erst den Lachs zu;
Backofen auf 200 Grad auf Unter- und Oberhitze vorheizen.
Nimm zwei Alufolien Stücke und forme 2 Formen zu, damit die Lachsstücke darin platz haben (am besten schon auf dem Backblech deponieren)

Wasche die Lachsfilets kurz unter fliessendem Wasser ab und tupfe es mit Haushaltspapier trocken. Lege den Lachs mit der Hautseite nach unten in die Aluform und betreuffle ihn mit Zitrone, schneide die Knoblauchzehen in Scheibchen und stecke diese in den Lachs hinein, bestreue die Filets mit Zitronenpfeffer und Dill.

Lass die Marinade ca. 5 Min. Einwirken.

Schiebe das Blech in die mittlere Rillen des vorgeheizten Ofens und backe die Fischstücke für ca. 10 Minuten auf 180-200 Grad

Stelle eine Pfanne mit Wasser für die Spaghetti auf den Herd und warte bis dies kocht.

Beginnt es zu sieden, gebe 1/2 Esslöffel Kokosnussöl und 2- 3 Prisen Himalaya Salz in das Wasser und anschliessen die Spaghetti.

Lass diese ca. 5-6 Min. kochen und giesse anschliessend das Wasser ab.

Gleichzeitig stellst du den Herd auf mittlere Hitze und dünstest das geschnittene Gemüse langsam mit Kokosnussöl in der Bratpfanne an.

Ist das Gemüse al Dente gib die Spaghetti dazu und brate alles in der Pfanne nochmals an.

Unterdessen werden auch die Lachsstücke parat sein, nehme sie aus dem Ofen und bereite alles auf dem Teller zu.

 

En guete

Ps: Die Blackbeans Spaghetti findest du in Bio-Shops sowie in der Migros/Coop. Kannst natürlich auch normale Weizen/Dinkel Spaghetti verwenden.