Strawberry & Pancakes

zurück

Strawberry & Pancakes
Ergibt: 1-2 Pancake oder 10-15 mini Pancakes
Zubereitungszeit: ca. 25 Min.

Zutaten:
2 Eier
ca. 100ml Kokosnussmilch
3 – 4 EL Mandelmehl (oder normales Mehl)
2 EL Chiassamen
1 Messlöffel Whey Protein
(Vanille Geschmack-> kann weg gelassen werden und mit div. Süssungsmittel ersetzt werden, z.B. Reissirup, Agavensaft, Honig, Zucker …)
1-2 Esslöffel Kokosnussöl

Für die Erdbeersauce:
ca. 100ml Kokosnussmilch
5 – 8 Erdbeeren
Guakarnmehl/Maizena

Deko:
Goji Beeren
Kokosnussraspeln

Was du brauchst:
Mixer / Nutribullet / Schüssel & Schwingbesen
Suppenlöffel
Küchenmesser
Bratpfanne
Bratschaufel
Schüssel

Zubereitung:
Mixe alle Zutaten ausser (!) die Erdbeeren, Guakarnmehl, Öl, Goji Beeren, Kokosnussraspeln & ca. 100ml der 200ml Kokosnussmilch im Nutribullet.
Gib die Kokosnussmilch löffelweise hinzu, bis eine nicht zu dick und nicht zu dünne Masse entsteht.
Schalte den Herd auf mittlere Hitze & gib einen Esslöffel Kokosnussöl in die Bratpfanne, warte bis dies verlaufen ist und verteilt ist.
Gib nun vorsichtig von dem Pancaketeig in die Pfanne (kannst du auch mit dem Löffel machen) damit sich kleine Pancakes formen.
Brate die Pancakes von jeder Seite ca. 5 – 7 min. Bis sie von beiden Seiten gold-gelb sind.

Du kannst die Grösse der Pancakes anpassen, je nach dem wie du sie lieber magst gibst du mehr oder weniger von dem Teig auf eine Stelle in der Bratpfanne.

Am Ende bereite die Erdbeersauce zu:
Gib ca. 100ml Kokosnussmilch, die Erdbeeren und ca 1/2 TL Guakarnmehl (lässt die Sauce dickflüssiger werden) in den Nutribullet, mixe es gut bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

Ist alles ready, staple die kleinen Pancakes zu einem Turm & gib die Sauce sowie Kokosraspeln und Goji Beeren darüber.

E Voila :o)

Ps:
Hört sich easy an, gell!? Das ist es auch aber der Teufel steckt in den Details.
Ich brauchte ein paar Versuche bis ich die optimale Konsistenz des Teiges raus getüfftelt habe.
Erst war die Pfanne zu heiss, zu wenig Öl, der Teig zu flüssig oder zu trocken, so dass er in der Pfanne zerfallen ist.
Aber das ist ja nicht so schlimm, da gab’s einfach Protein Pancake Rührei :o)
Lange Geschichte kurzer Sinn; sei offen für’s Experimentieren!
Die Produkte die ich gebrauche, sind alle Gluten- und Laktosefrei, ich bin mir jedoch sicher meine Pancake Rezepte sind auch mit gewöhnlichen Zutaten oder auch ohne Protein Pulver sehr lecker und machbar.

zurück

Green Soup

zurück

Green Soup
Ergibt: 2 Portionen
Zubereitungszeit: 30 Min.

Zutaten:
ca. 400ml Kokosnussmilch
8 Stangen Coco Bohnen (oder ähnliche)
4-5 Broccoli Rösschen
Gemüsebouillon
ca. 100g Quinoa (Zubereitung nach Packungsanleitung)
Hüttenkäse (Ich benutze Laktosefreien Hüttenkäse)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer

Was du brauchst:
Messer
Schneidebrett
1 Pfanne
1 Löffel
Nutribullet/Stabmixer/Mixer

Zubereitung:
Das Quinoa bereite nach Packungsanleitung zu, ist dies ready, mache dich an das Gemüse;
Wasche und entferne die Zweige der Cocobohnen, schneide die Stangen in kleine Stücke und rüste den Broccoli den Knoblauchzehe und die Zwiebel.
Dämpfe das Gemüse bis es nicht ganz gar ist.

Nimm eine kleine Portion von den Cocobohnen und dem Quinoa zur Seite, für die Dekoration.

Gib das Quinoa, gedämpfte Gemüse mitsamt Zwiebeln und Knoblauch, die Kokosnussmilch, plus einen gestrichenen Teelöffel Gemüsebouillon in den Nutribullet. Mixe es gut, gegebenenfalls gib mehr Flüssigkeit hinzu und mit Salz und Pfeffer schmeckst du es ab.

Ist die gewünschte Konsistenz und Geschmack erreicht, gib die grüne Flüssigkeit in eine Pfanne, erhitze sie auf mittlere Temperatur und lass es auf niedriger Hitze köcheln für 3- 5 Minuten.

Gib die Suppe in einen Teller und dekoriere sie mit dem restlichen Gemüse, Quinoa und dem Hüttenkäse.

zurück

Loaded Sweetpatatoes

zurück

Loaded Sweetpatatoes
Ergibt: 2 Portionen
Zubereitungszeit: 40 Min.

Zutaten:
2 mittlere Süsskartoffel
Olivenöl
ca 150g Lachs Tartare
2 gekochte Eier
1 Zwiebel
Gemüse nach Wahl
Salz
Pfeffer
Dill

Was du brauchst:
Messer
Rüstmesser
Schneidebrett
2 Teller
Backofen
1 Backblech mit Backpapier
1 Löffel
Pfanne (für das Gemüse)

Zubereitung:
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen (Ober / Unterhitze)
Bedecke das Backblech mit dem Backpapier.

Bereite erst das Gemüse zu, dies durch anbraten, dämpfen etc. Und lass es stehen zum abkühlen, damit du damit einen Salat machen kannst, wo du auch die gekochten Eier dazu gibst.
(Salatsauce: Olivenöl, Salz, Pfeffer, gepresster Knoblauch, Senf, Zitronensaft, Kräuter)

Rüste die Süsskartoffel und schneide sie in der Länge in zwei Stücke.
Nach dem marinieren mit Olivenöl, Salz und Pfeffer, backe die leckeren Knollen bei 180 – 200 Grad für 7 – 10 Min.
Ist die Kartoffel fertig, belade die Süsskartoffel Hälften mit dem Lachstartare und bestreue es mit Dill.

Richte alles auf einem Teller an & enjoy it!

zurück

Pancake Heaven

zurück

Pancake Heaven
Ergibt: 1-2 Pancake oder 10-15 mini Pancakes
Zubereitungszeit: ca. 25 Min.

Zutaten:
2 Eier
2-5 dl Wasser
1/2 – 1 Kochbanane (Plantain)
1 Messlöffel Whey Protein
(Vanille Geschmack-> kann weg gelassen werden und mit div. Süssungsmittel ersetzt werden, z.B. Reissirup, Agavensaft, Honig, Zucker …)
1-2 Esslöffel Kokosnussöl
Carob Pulver
Kokosnussmilch
Raw Cacao Nibs (oder Schokolade Stückchen)

Was du brauchst:
Mixer / Nutribullet / Schüssel & Schwingbesen
Suppenlöffel
Küchenmesser
Bratpfanne
Bratschaufel
Schüssel

Zubereitung:
Mixe alle Zutaten ausser die Cacao Nibs & Kokosnussmilch & Öl im Nutribullet. Gib ein Esslöffel von dem Carob Pulver zum Teig, sowie das Wasser löffelweise hinzu, bis eine nicht zu dick und nicht zu dünne Masse entsteht.
Schalte den Herd auf mittlere Hitze & gib einen Esslöffel Kokosnussöl in die Bratpfanne, warte bis dies verlaufen ist und verteilt ist.
Gib nun vorsichtig von dem Pancaketeig in die Pfanne (kannst du auch mit dem Löffel machen) damit sich kleine Pancakes formen.
Brate die Pancakes von jeder Seite ca. 5 – 7 min. Bis sie von beiden Seiten gold-gelb sind.

Du kannst die Grösse der Pancakes anpassen, je nach dem wie du sie lieber magst gibst du mehr oder weniger von dem Teig auf eine Stelle in der Bratpfanne.

Am Ende bereite die Carob Sauce zu:
nimm ca. 2 dl Kokosnussmilch in eine Schüssel und 2 – 3 Esslöffel Carob Pulver, mixe es gut bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. (Die Sauce kann auch im Nutribullet/Mixer zubereiten werden)

Nun gib die Sauce über die Pancakes sowie die Raw Cacao Nibs.

E Voila :o)

zurück

Cordon bleu Festival im Obergrund

Noch bis zum 3. März 2018 läuft das Cordon bleu Festival im Restaurant Obergrund Luzern. Neun verschieden gefüllte Cordon bleu’s mit unterschiedlichem Fleisch und Beilagen nach Wahl stehen auf der Karte.

Valentinstag im Obergrund

Verliebte können sich am Valentinstag Mittwoch 14. Februar 2018 auf ein romantisches Dinner im Restaurant Obergrund freuen. Ein fantastisches 3 Gang-Menü, inkl. Welcome-Prosecco verführt euch zu einem unvergesslichen Abend.

I know how to use the ofen

zurück

I know how to use the ofen

Dieses Rezept ist „simple af“, dies kochen zu nennen ist leicht übertrieben…

So ein Mahl aus dem Bratbeutel hat auch viele positive Aspekte:

  • Wenig Aufwand
  • Spart Zeit
  • Bereitet die Nahrungsmittel schonend zu und man braucht kein Fett
  • Enthält Vitamine und Nähr- und Aromastoffe

Rezept:
Ergibt: 2 Portionen
Zubereitungszeit: 30min

Zutaten:
4 Poulet Oberschenkel
1 mittleren Süsskartoffel
1 / 2 Yucca Wurzel (Mittlere Grösse)
1 Zwiebel
5 Blumenkohl Rösschen
1-2 Loomi (optional)
Salz
Pfeffer

Was du brauchst:
Backofen
Backblech / ofentaugliche Schale
Bratbeutel
Sparschäler
Messer
Schere
Schneidebrett

Zubereitung:
Die Poulet Oberschenkel marinieren nach Wahl
(Salz, Pfeffer, Paprika, Rosmarin, Senf war meine Wahl)
Die Yucca, Süsskartoffel und die Zwiebel schälen und den Blumenkohl rüsten.
Die Zwiebel vierteln und der Rest in gleich grosse Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen.

Unterdessen den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Fleischstücke und alles Gemüse, sowie die Loomi in den Bratbeutel geben, gut verschliessen mit dem dazugehörigen Verschluss.
Diesen auf das Backblech platzieren und ein kleiner Ecken des Beutels aufschneiden.
Eventuell der Beutel zu schneiden, damit nichts anbrennt.

Danach kommt das Bleck mit Beutel in den Ofen für ca. 15 Minuten.

Wahrscheinlich gibt es noch extra Flüssigkeit in dem Bratbeutel. Dies kann man nach belieben weiter verarbeiten zu einer Sauce oder einfach wie ich die Flüssigkeit über das Fleisch geben und fertig ist der Gaumenschmaus.

zurück

Smooth yourself #3

zurück

Smooth yourself #3
Ergibt: 1 Portion
Zubereitungszeit: 15 min

Zutaten:
1 gekochte Rote Beete Knolle
6 Baumnüsse
2 Esslöffel Chiasamen
1 Esslöffel Hibiscus Pulver (optional)
1 Esslöffel geschälte Hanfsamen
4 – 6 gefrier getrocknete Erdbeeren
1 Messlöffel Whey Protein
(Vanille Geschmack-> kann weg gelassen werden und mit anderen Süssungsmittel ersetzt werden, z.B. Banane, Datteln, Reissirup)
200ml Kokosnusssaft (optional)
Wasser

Was du brauchst:
Nutribullet/Mixer
Glas
Esslöffel
Messer

Zubereitung:
Rüste die Rote Beete und gib alle Zutaten bis auf ein eine kleine Portion Hanfsamen und Erdbeeren (für die Deko) in den Nutribullet/Mixer.

Den Kokosnusssaft gibst du glasweise hinzu, mixe es und gib mehr Wasser / Kokosnusssaft hinein bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Mixe es gut, fülle den Smoothie in ein Glas und nun kannst du es mit den restlichen Beeren und Hanfsamen dekorieren.

Cheers

zurück

Sweet, salty & Bacon

zurück

SWEET SALTY & BACON

Die kleinen Snacks sind perfekt für spontanen Besuch oder einfach als Vorspeise, die auch für Vegetarier zubereitet werden kann.

Aber hey #dontmissthebacon

Rezept:

Ergibt: 15 Stück
Zubereitungszeit: ca. 30 Min.

Zutaten:
15 Medjool Datteln
1 Becher Ziegenfrischkäse
Blauschimmelkäse (optional)
15 Tranchen Roh- oder Bratspeck

Was du brauchst:
Backofen
Backblech
Backpapier
Teelöffel
Messer

Zubereitung:
Erhitze den Backofen auf 200 Grad (ober und unter Hitze).

Entkerne die Datteln und fülle sie mit dem Käse, wozu sich der Teelöffel bestens eignet.
Die Speck Tranchen wickle rund um die gefüllten Trockenfrüchte und verteile sie auf dem mit Backpapier bedeckte Backblech.

Backe sie ca. 10 – 15 Minuten bei 200 Grad unter/ober Hitze oder 180 Grad bei Umluft.

Für Vegetarier: Lass einfach den Speck weg :o)

E Voila

zurück

Quinoa Pancake

zurück

QUINOA PANCAKE

Rezept:

Ergibt: 1 Pancake
Zubereitungszeit: ca. 20 Min.

Zutaten:
1 Esslöffel Chiasamen
2 Eier
2-5 dl Wasser
2-3 Esslöffel gekochtes Quinoa (kann auch roh verarbeitet werden)
1 Messlöffel Whey Protein
(Vanille Geschmack-> kann weg gelassen werden und mit div. Süssungsmittel ersetzt werden, z.B. Reissirup, Agavensaft, Honig, Banane, Zucker …)
1-2 Esslöffel Kokosnussöl
Carob Pulver (Kann mit Schokoladen Pulver ersetzt werden)
Nüsse nach Wahl & Bohnen raw Kakao Bohnen (kann mit Schokolade ersetzt werden)
Was du brauchst:
Mixer / Nutribullet / Schüssel & Schwingbesen
Suppenlöffel
Küchenmesser
Schneidebrett
2 Bratpfannen
Bratschaufel

Zubereitung:
Mixe alle Zutaten ausser die Nüsse, Carob Pulver und die Kakao Bohnen im Nutribullet. Gib das Wasser löffelweise hinzu, bis eine nicht zu dick und nicht zu dünne Masse entsteht.
Schalte den Herd auf mittlere Hitze & gib einen Esslöffel Kokosnussöl in die Bratpfanne, warte bis die Pfanne heiss ist & das Öl verlaufen und verteilt ist.
Gib nun die Masse vorsichtig in die Pfanne, brate den Pancake von jeder Seite 5 – 7 Minuten bis er von beiden Seiten gold-gelb ist.

Parallel dazu röste die Nüsse in einer weiteren Bratpfanne auf mittlerer Hitze für ca. 8 Minuten, anschliessend hacke sie in kleinen Stücke, wie auch die Kakao Bohnen.

Leg den Pancake sorgfältig auf einen Teller, verteile das Carob Pulver, Nüsse und Kakao Bohnen darauf!

Enjoy it!

Ps:
Hört sich easy an, gell!? Das ist es auch aber der Teufel steckt in den Details.
Ich brauchte ein paar Versuche bis ich die optimale Konsistenz des Teiges raus getüfftelt habe.
Erst war die Pfanne zu heiss, zu wenig Öl, der Teig zu flüssig oder zu trocken, so dass er in der Pfanne zerfallen ist.
Aber das ist ja nicht so schlimm, da gab’s einfach Protein Pancake Rührei :o)
Lange Geschichte kurzer Sinn; sei offen für’s Experimentieren!
Die Produkte die ich gebrauche, sind alle Gluten- und Laktosefrei, ich bin mir jedoch sicher meine Pancake Rezepte sind auch mit gewöhnlichen Zutaten oder auch ohne Protein Pulver sehr lecker und machbar.

zurück